IMG183

HeilRituale

Angewandtes Wissen aus alter Zeit

Schamanisches Heilen wird auch “altes Wissen” genannt. Der schamanisch Heilende benutzt altes, oft vergessenes Wissen für die Behandlung von Erkrankten.

Das alte Wissen war früher oft in Händen der Stammesheiler oder Dorfschamanen, Kräuterheilkunde, Wissen um die Natur und Umgebung, Deutung von Zeichen, Träumen und Erlebnissen aus dem Leben des Patienten und die Kunst von angewandten Ritualen sind seither die Behandlungsfelder der Schamanen.

Was macht die schamanische Heilkunst aus?

Die Kunst des Schamanen besteht in der Fähigkeit seiner oder Ihrer Wahrnehmung: Wahrnehmung kann Hellfühlen, Hellsehen, Hellhören, Hellriechen oder andere  Hellwahrnehmungen sein. Wenn wir einer oder mehrere dieser Wahrnehmungen davon ausgebildet haben, sind wir in der Lage neben der alltäglichen, materiellen Welt auch noch anderes zu erkennen, was für die Behandlung eines Leidens in Frage kommen kann.

Praktisches

Häufige Anwendungsgebiete von schamanischen Ritualen sind:

  • Seelenverlust durch Schock, Trauma, Unfall, Gewalterlebnisse,
    Missbrauchserlebnisse etc.
  • sich ständig anders fühlen als vorher, man hat das Gefühl beobachtet
    zu werden, Gefühl jemand sei noch anwesend, Geister sind anwesend
  • Reinigung von Fremdenergien, Flüchen, Belastungen etc.
  • Rückholung von Seelenanteilen
  • unerklärliche Ängste und Furcht vor Situationen
  • körperliche Symptome, die bisher noch nicht verschwunden sind
  • Süchte und Drogenkonsum
  • Lösung von altem Schicksal, alten Problemen, längst Vergangenem
  • Übergangsrituale für neue Abschnitte und Lebensphasen
  • Initiationsrituale
  • Arbeit mit unterstützenden Kräften, wie Krafttiere und Geisthelfer
  • Erschöpfungszustände, ausgelaugt sein, Energie verpulvert
  • Umgang mit Ahnen und Ahnenkraft
  • seelisch-spirituelle Krisen, Lebenskrisen, Sinnsuche, Visionssuche
  • Besetzung von Fremdenergien, Entitäten
  • einen Zugang zur eigenen Innenwelt bekommen, die innere Stimme,
    die innere Wahrheit
  • Umgang mit spontan auftauchenden Wahrnehmungsfähigkeiten

Die schamanische Behandlung

Im Gespräch erfahre ich von Ihnen, was Sie belastet und worum es Ihnen geht.
Dann mache ich mich (vielleicht auch gemeinsam mit Ihnen) auf die innere schamanische Reise, einen leichten Trancezustand, mit verstärktem Blick nach innen um auf der Reise Ihnen und Ihrem Geistkörper zu begegnen und zu erfahren, wie sie schamanisch zu behandeln sind.

Die Informationen, die ich auf der Reise erhalte, verwende ich, um ein entsprechendes Ritual zu entwickeln, das wir gemeinsam durchführen.

Es gibt freie Rituale und Rituale mit festem Ablauf für bestimmte Anlässe. Einen fester Ritualablauf finden wir beispielsweise bei der Seelenrückholungsaufstellung: ein Format, um traumatisch  ausgelöste Seelenverluste zurückzuholen und wieder in die gesamte Seele einzugliedern.

Gerne bespreche ich mit Ihnen persönlich Ihr Anliegen! Rufen Sie mich dazu an: 07121/1399098
Ihr Heilpraktiker Fabian Strumpf